Ordner Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (DSB)

Datenschutzbeauftragte (DSB) müssen benannt werden, wenn mindestens zehn Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind oder die Verarbeitung der Datenschutz-Folgenabschätzung unterliegt. Der DSB – egal ob intern oder extern – muss dabei auf dem Gebiet des Datenschutzes und der Datenschutzpraxis ausreichend qualifiziert und mit ausreichendem juristischen und EDV-technischen Sachverstand ausgestattet sein und darf gleichzeitig keinen Interessenkonflikten unterliegen. Entweder kann ein Mitarbeiter des Unternehmens (zusätzlich) mit der Aufgabe des DSB betraut werden oder eine natürliche Person außerhalb der verantwortlichen Stelle übernimmt diese wichtige Funktion. Das Unternehmen hat die Pflicht, ihn zu unterstützen. Er fungiert als erste Anlaufstelle für die Datenschutzaufsicht. Betroffene können sich jederzeit an ihn wenden.

Dokumente

Dokument Checkliste für die Arbeit des/der Datenschutzbeauftragten  Veröffentlicht

Diese übersichtliche Checkliste hilft Datenschutzbeauftragten dabei, wichtige Aspekte ihrer Arbeit zu überprüfen und ihren Pflichten aus Art. 37–39 DSGVO nachzugehen – egal ob es um die eigene Einbindung bei Änderungen bzgl. des Verfahrens zur Verarbeitung personenbezogener Daten, um die Information von Mitarbeitern angesichts der Datenverarbeitung/-nutzung oder um das Bestehen interner Richtlinien (z. B. zur Datenvernichtung) geht.

pdf Merkblatt: Fachkunde und Zuverlässigkeit einer/eines Datenschutzbeauftragten  Veröffentlicht

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter muss die Vorschriften der Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder und andere, den Datenschutz betreffende Rechtsvorschriften anwenden können. Des Weiteren muss er über Kenntnisse der betrieblichen Organisation verfügen und Computerexperte sein. Worauf es hier genau ankommt, fasst das Merkblatt kompakt zusammen.

Dokument Muster: Benennung zum/zur betrieblichen Datenschutzbeauftragten  Veröffentlicht

Mit dieser Vorlage steht Ihnen ein fertiges Musterschreiben zur Benennung zum oder zur Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 33 ff. DSGVO und § 38 BDSG (2018) vor – mit einer praktischen Annahmeerklärung des bzw. der Datenschutzbeauftragten.

Dokument Stellenbeschreibung Datenschutzbeauftragter  Veröffentlicht

Mit dieser Arbeitshilfe haben Sie eine hilfreiche Vorlage für eine Stellenbeschreibung für Datenschutzbeauftragte vorliegen, die die Ziele, Funktionen und das Anforderungsprofil von den notwendigen Persönlichkeitsmerkmalen bis hin zur sozialen Kompetenz umfasst.