Dokument Verpflichtung auf die Vertraulichkeit  Veröffentlicht

Download (doc, 82 KB)

4-06a_muster_verpflichtungserklaerung.doc

Angesichts des allgemein von der DSGVO erhöhten Dokumentationsniveaus ist es gefährlich, nur aufgrund einer fehlenden ausdrücklichen Rechtspflicht in der DSGVO  oder im BDSG-neu künftig auf eine Verpflichtungserklärung (Datengeheimnis) zu verzichten. Darüber hinaus besteht nach dem DSGVO-Schutzkonzept eine Pflicht zur fortlaufenden Sensibilisierung der betroffenen Mitarbeiter.

Das folgende Muster „Verpflichtung auf die Vertraulichkeit“ dient der Orientierungshilfe und muss ggf. für den Einzelfall angepasst und ergänzt werden – z. B. wenn das Fernmeldegeheimnis (§ 88 TKG), das Sozialgeheimnis (§ 78 Abs. 1 Satz 2–3 SGB X) oder (anwaltliche, ärztliche etc.) Berufsgeheimnisse (§ 203 StGB) einschlägig sind.